Neue Erkenntnisse aus der Gehirnforschung


Vilajanur Ramachandran, Professor für Neurowissenschaft und Psychologie untersuchte Patienten mit Gliedamputationen. Nach der Operation haben viele von ihnen den Eindruck, das amputierte Bein, der Arm oder die Hand sei noch vorhanden. Dieser Eindruck ist mitunter so lebendig, daß sie das Gefühl haben, ihr amputierter Arm bewege sich selbständig, versuche etwa zu winken oder Hände zu schütteln. Manche Patienten haben den Eindruck, die Fingernägel würden sich ins Fleisch ihres Handballens bohren, dieser gibt kein Signal mehr zurück ans Gehirn, denn der Handballen ist ja nicht mehr da. Die imaginäre Hand krümmt sich immer weiter und die Schmerzerinnerung taucht auf, denn im Gehirn ist die Erfahrung abgespeichert, daß eine bestimmte Krümmung der Finger Schmerz im Handballen erzeugt. Die Betroffenen spüren tatsächlich stechende Schmerzen in ihrer nicht mehr vorhandenen Hand. Es ist jedoch nicht möglich, die imaginäre Hand zu bewegen, um so die schmerzhafte Verkrampfung zu lösen: Der Knoten sitzt im Kopf.

Ramachandran läßt diese Patienten ihre beiden Arme in eine kleine Holzkiste stecken, in deren Mitte ein vertikaler Spiegel ist. Ist z.B. die linke Hand amputiert, muß der Patient von rechts in den Spiegel schauen. Plötzlich sieht er zwei Hände nebeneinanderliegen - und der Patient hat den frappierenden Eindruck, das amputiertes Glied sei wieder da. Dann muß er die gesunde Hand in die verkrampfte Position bringen, die die amputierte scheinbar einnimmt. Plötzlich stimmen Spiegelbild und Gefühl für den Patienten überein. Öffnet er nun langsam seine gesunde Hand, sieht er im Spiegel, wie seine imaginäre Hand sich öffnet und entkrampft. „Der Schmerz verschwindet augenblicklich“.

Eine Informations-Rückkoppelung hat stattgefunden. Die Synergetik Therapie arbeitet mit diesem Effekt direkt in der Innenwelt. Dort werden „Handlungen aktiv nachgeholt“ und ein Selbstorganisationsprozeß auf der Informationsebene setzt ein. Die abgespeicherten Energiebilder werden aktiv entspannt - Selbstheilung geschieht.


Synergetik Institut

Homepage: www.synergetik.net
  Amselweg 1
35649 Bischoffen-Roßbach
Tel.: (0 64 44)13 59 + 60 14
Fax.: (0 64 44) 61 36
Umatzsteuer-Identifikations-Nr. 039 832 30246
Zuletzt aktualisiert am: 20-Aug-2013 16:21
made by Kerstin Kellermann